Home
Radio
Moderatoren
Sendeplan
Community
Magazin
Podcasts
Band Support
Charts
Kontakt
Review: Traitor - Knee Deep in the Dead (2018) 09.05.2018 - 18:49

Traitor sind Oldschool bis ins Mark und genauso schreddern sie ihr neues Werk "Knee Deep in the Dead" daher. Freunde des alten Metals werden bei den Süddeutschen keineswegs zu kurz kommen. Lest hier unsere Review: 

Traitor zum Dritten! Die deutsche Trash Metal Fraktion ist bekanntlich so retro wie man nur sein kann. Old School Trash Metal vom Feinsten und dafür stehen sie nicht nur musikalisch, sondern auch optisch ein. Vom Bandlogo bishin zum Album Cover ist das alles reine 80er Jahre Attitüde. Während aktuelle Thrash Bands eher langweilen, kommt der alte Stil (zum Glück) langsam wieder in Mode. Auch abseits des Thrash Metal, sind wieder viele im klassischen Metal angesiedelte Retro Bands unterwegs, was den berühmten Slogan "Old but Gold" ein weiteres mal unterstreicht. Ganz im Stile alter Legenden ihrer Frühzeiten, dreschen Traitor als gäbe es kein Morgen mehr. Das macht schon enorm spaß. Ankreiden kann man den Schwaben allerdings, das sie sich zu sehr auf ihr Retro Dasein versteifen und daher auch keinerlei Alleinstellungsmerkmale für sich beanspruchen. Aber muss man denn immer das Rad neu erfinden? Gerade im Metal Bereich wo heutzutage fast täglich neue Stile aufplöppen wie Pilze im Wald wachsen, ist die gute alte Kost doch erstrecht erfrischend. Heutige Bands versteifen sich meist zu sehr darauf, sich immer wieder neu zu erfinden und vergessen dabei, das die ältere Musik kein Stück schlechter wird. Unkenrufe wie schlechte Kopien wird es zwar immer geben, aber irgendwann wird der Metal auch mal an seine Grenzen stoßen. Man kann nicht immer was neues erfinden und mittlerweile wiederholt sich im Grunde ja fast eh schon alles. Ich sage zu Kopieren ja, wenn die Qualität stimmt. Die Leute vergessen einfach ganz gerne das die alten Legenden nunmal älter werden und nach und nach aufhören. Und dann muss es auch Bands geben, die ihre Vermächtnisse weiterführen. Traitor ist so eine Band. Die Süddeutschen Thrasher haben Exodus, Anthrax und Slayer deutlich hörbar im Blut. Wer also endlich wieder guten alten Thrash Metal hören will, kommt um die Jungs nicht herum. Vorallem müssten die deutschen Big 4 Thrash Metal Bands langsam zu einem Big 5 verschmelzen, denn das Zeug dafür haben Traitor allemal!

Unterm Strich haben sich Traitor mit "Knee Deep in the Dead" im Vergleich zum Vorgänger nochmal übertroffen. Noch rasanter, noch aggressiver und noch ausgefeiltere Riffs. Und damit der Fun Faktor auch nicht zu kurz kommt, gibt es als Abschluss noch ein Ramones Cover von "Blitzkrieg Bop." Gewagt aber nicht versagt und regt zum schmunzeln allemal an. Starkes Retro Album!

The Count für Radio Rock
 

zurück
W-P ® V2.49.5