Home
Radio
Moderatoren
Sendeplan
Community
Magazin
Podcasts
Band Support
Charts
Kontakt
Review: Kissin' Dynamite - Ecstasy (2018) 04.08.2018 - 18:13

Musikalisch erstklassig, ansonsten von Gestern. Glam Metal wird heutzutage nur noch eingefleischte Fans begeistern. Lest hier meine Review:

Gruß
The Count

Die junge, Fünfköpfige Retro Glam Fraktion aus Süddeutschland kehrt mit ihrem sechsten Studio Album zurück und zelebriert voll und ganz den 80's Cheese der alten Tage. Wilde Frisuren, Haarspray und kitschige Ohrwürmer ohne jeglichen Volldampf. Purer Glam Metal ala Bon Jovi und co. in ihrer besten Zeit also. Hannes Braun und seine Mannen hätten vor rund 40 Jahren wahrscheinlich ähnlich, riesige Erfolge feiern können, doch kommt die Band eben auch ganze 4 Jahrzehnte zu spät. Qualitativ und musikalisch sind "Kissin' Dynamite" natürlich erstklassig, daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln. Das aktuelle Album "Ecstasy" protzt nur so mit Fließband Hits, doch ist das dargebotene Genre eben auch nur von Gestern und wird heutzutage allerhöchstens Fans der Glam Szene ansprechen und die sollte nicht mehr sonderlich groß sein. Die Messlatte und der Härtegrad liegen heute in ganz anderen Gefilden, so das auch ich persönlich mit der Band absolut nichts mehr anfangen kann. Zwar bin ich ganz eindeutig ein Kind der 80er Jahre und mit dieser Musik groß geworden, dennoch haben sich die Zeiten so stark verändert, das man diesen Frisösenrock einfach nicht mehr feiern kann, so gut er auch gemacht ist. 

Unterm Strich sind "Kissin' Dynamite" eher nur etwas für eine bestimmte Zielgruppe und absolute Fans der Glam und Spandex Abteilung. Der gewöhnliche Met'ler, wird eher einen Bogen um "Ecstasy" machen. Genre Fans werden hier allerdings voll auf ihre Kosten kommen. Es bleibt also Geschmackssache.

The Count für Radio Rock

zurück
W-P ® V2.49.5