Home Moderatoren Sendeplan Wunsch Box Magazin Promotion Bewerben Forum
Partner
Kontakt
Rezension: Rockout - Kneipenromantik (2018) 18.09.2018 - 20:23

Die Band Rockout aus Werneuchen, hat uns ihr aktuelles Album zukommen lassen und die Jungs haben sich enorm gesteigert wie wir finden. Hier könnt ihr nun meine Rezension zu "Kneipenromantik" lesen:

lg ★ Sari ★ 

Vier talentierte Jungs aus Werneuchen die schon seit 2009 zusammen Musik machen haben uns nach ihrem ersten Werk "Was lange währt" nun auch ihr aktuelles Album zukommen lassen, welches auf den Namen "Kneipenromantik" hört. Da das erste Album vor meiner Zeit bei Radio Rock FM über den Sender ging, musste ich nun erst einmal in den Archiven tätig werden um mir beide Alben mal durch den Kopf gehen zu lassen. Was einem gleich auffällt, ist die wesentlich bessere Ton Qualität des neuen Albums. Außerdem haben Rockout zusätzlich einen mächtigen Schub Härte in ihre Songs gebracht. Das sind zwei Gründe die "Kneipenromantik" schon grundsätzlich besser machen als sein Vorgänger. Doch das ist ja längst noch nicht alles. Die Band hat sich musikalisch deutlich weiter entwickelt, das spürt man von der ersten Sekunde. Was vor einigen Jahren noch schlichter Punkrock war, wird nun mehr und mehr zum Hardrock. Der erste Song "Macht euch bereit" legt da schon ordentlich los und gefällt mir recht gut. Im gleichen Stil geht es direkt weiter. Gesellschaftskritisch und laut rockt "Euro neue Welt" sogar noch ein bisschen besser. Anschließend driften Rockout wieder mehr in den Punkrock. "Dreckig, Hart & Wild", "Abenteuersüchtig" und das auf Englisch gesungene "Whisky Lovestory" besitzen tolle Gitarrenparts, packen mich aber persönlich nicht so wie die ersten beiden Songs. Dann kommt aber etwas, was für mich DAS Lied des Albums darstellt. Die Rock Ballade "Wir werden uns wiedersehen" gefällt mir musikalisch wie textlich richtig gut und ist schon öfter (und bestimmt nicht zum letzten mal) in meinem Player hängen geblieben. Mit "Gegensätze" geht man zurück zu den Anfängen des Albums. Purer Hardrock, laut und schnell, jedoch nicht sonderlich spektakulär. Dafür gelingt es Rockout mit "Frei sein", das ich wieder hellhörig werde. Ein richtig toller Song, der auch im Ohr bleibt. Richtig klasse ist auch "Dein Geweih" geworden. Ein absoluter Pogo Ohrwurm zum abfeiern.  Zum Abschluss rockt der kürzeste Song des Albums mit seiner gerade mal 1:37 Minütigen Spielzeit extrem. "F.O.B." alias Fuck of Bitches ist der perfekt humorige Abschluss für das Album.

Insgesamt habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Rockout toppen mit "Kneipenromantik" ihren noch sehr rohen Erstling um Längen, das steht für mich schon mal außer Frage. Sie haben aber auch noch etwas Luft nach oben, denn einige Songs haben für mich persönlich noch nicht ihr ganzes Potential entfacht, was Rockout durchaus besitzen. "Wir werden uns wiedersehen", "Frei sein" und "Dein Geweih", beweisen eindrucksvoll, was die Jungs wirklich draufhaben. Und vergessen wir nicht die Kracher "Eure neue Welt" und "F.O.B." Wenn der eine oder andere Song beim nächsten mal noch etwas verfeinert und das Songwriting und der Gesang noch verbessert werden, dann bin ich mir sicher, das Rockout spätestens beim dritten Album der Durchbruch im Deutschrock Sektor gelingen wird. Die Band ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und sollte auch jetzt schon definitiv Gehör finden. Vielen Dank für eure CD und ich freue mich auf das Interview mit euch :-)

lg ★ Sari ★ 
 

zurück
W-P ® V2.49.5