Home
Radio
Moderatoren
Sendeplan
Wunsch Box
Magazin
Podcasts
Band Support
Partner
Kontakt
Maks - 3 Ft No Diving (2018) 03.03.2018 - 10:58

Maks - 3 Ft No Diving

Als ehemaliger Schlagzeuger, der in verschiedenen Rockbands unterwegs war, beschloss der Niederländische Musiker Maks irgendwann im Jahre 2012 sein eigenes Material zu schreiben. Doch es ist nicht nur beim schreiben geblieben. Maks lernte sogar Gitarre und Keyboard zu spielen, sowie an seinem Gesang zu feilen. Wie Maks in seiner Biographie ausdrückte, war letzteres wohl seine größte Herausforderung gewesen. 
Nachdem Maks uns nun sein fertiges Werk zukommen lies, schauten wir mal genauer auf "3Ft No Diving" - so der Name seiner ersten Solo Scheibe. Vom Stil her ist das Album eine Mischung aus traditionellem Blues Rock im Mix mit seichtem New Wave Sound.  Natürlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und aus der Tatsache heraus, das er erst kürzlich Gitarre und co. spielen kann, gingen wir entsprechend mit gedämpften Erwartungen an das Album. Jedoch klingt das relativ negativer, als es wirklich ist. Mit "3FT No Diving" hat Maks nämlich ein recht stimmiges Blues & Rock'n'Roll Album hingelegt, das dazu wirklich komplett aus eigenen Händen entstanden ist. Die Texte, schrieb und sang er selbst. Gitarre, Bass, Keyboard und Schlagzeug stammen ebenfalls komplett vom ihm.  Was Maks in wenigen Jahren auf die Beine gestellt hat - Instrumente lernen und Songs komponieren - dazu noch mit diesem Ergebnis, ist beeindruckend. Zwar ist "3Ft No Diving" größtenteils noch sehr einfach gehalten, aber das kann man dem neu erlernten Musiker kaum zum Vorwurf machen. Das Album ist es definitiv Wert, gehört zu werden. Uns hat die Scheibe gefallen und wir können auf alle Fälle eine Empfehlung für sein erstes Solo Album aussprechen. Wer auf Blues und seichten Rock steht, kann sich das Werk auf WWW.MAKSAGENCY.COM einmal anhören.

Maks sollte man im Auge behalten. "3 Ft No Diving" spricht schon für sich und zeigt deutlich, das da in Zukunft noch mehr gehen wird. Radio Rock ist jedenfalls sehr gespannt auf das weitere musikalische Schaffen des Niederländers, denn wer in so kurzer Zeit schon so eine Platte abliefert, hat noch einiges mehr im Petto. Respekt Maks!

The Count für Radio Rock

Kommentar (0)  Druckvorschau  

Anfang   Zurück   78   1   2   weiter   Ende  



W-P ® V2.49.5